Eurasier vom Windelstein

Home

Eurasier-Zucht "vom Windelstein"

Herzlich Willkommen auf dieser Seite!

Ich habe durch Bekannte 1985 diese Hunderasse Eurasier kennen- und liebengelernt und war sofort begeistert. Diese Rasse ist auch super für Familien mit Kindern geeignet.

Unsere erste Hündin "Bärle zur Rönneburg" beglückte unsere Familie von 1986 bis 2000 und brachte als Stamm-Mutter unseres Zwingers 1990 und 1993 unsere A+B Würfe mit 5 und 3 gesunden Welpen.

2001 hatten wir leider nur 10 Monate die Freude, eine kleine Hündin "Aideen von der Kirschenallee" aufzuziehen.  Schade, sie war trotz alledem ein sehr lebhafter und anschmiegsamer kleiner Racker.

2002 zog dann unsere "Ayla vom Moostoft" bei uns ein - sie war ebenfalls eine bemerkenswerte, anschmiegsame und liebevolle Hündin. Unsere 4 Enkel haben sozusagen an ihr stehen und laufen gelernt und sie auch als Hocker für das Sofa benutzt. Alles lies sie geduldig geschehen. Sie brachte uns unsere gesunden Würfe C mit 7 Welpen und D mit 4 Welpen hervor. Ihre Tochter "Dinka vom Windelstein" haben wir 2011 (A-Wurf) mit ihren kleinen Rackern mit Ayla besucht - sie durfte ohne anknurren zu den Welpen (Enkeln) und alle beschnüffeln. Dinka hat ihre Mutter sofort erkannt.

Ayla hat insgesamt 11 Kinder, daraus gingen 33 Enkelkinder und bisher 6 Ur-Enkelkinder hervor.

Wir denken immer noch viel an unsere 3 Eurasier-Lieblinge.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus Dinka´s letztem Wurf stammt jetzt unser kleines Hundemädchen "Biene von der Ronsdorfer Höhe" ab. Ihre Mutter hat unser Auto ausgiebig beschnüffelt und wiederum ihre Mutter Ayla im Wagen gesucht und vermißt. (Daran sieht man, was für ein gutes Gedächtnis unsere Eurasier haben.) Die Eltern von unserer Biene sind "Dinka vom Windelstein" und "Aaron vom Timmerlaher Busch".

Unsere Biene wurde im März 2015 angekört und hoffen nun bald unsere Zucht weiterzuführen.


Am 10.01.2016 wurde Biene von "Asco vom Doberaner Land" gedeckt. Schau`n wir mal, ob es geklappt hat. Am 68. Tag wurde Biene geröngt und nochmal Ultraschall gemacht. Leider kamen keine Welpen an trotz Zunahme - Biene ist leer.  Mal sehen wann es mal wieder mit unserer Zeit paßt.

Biene wurde erneut gedeckt von Floyd von Falkensee am 17./18.08.2016. Der E-Wurf wurde am 17./ 18.10.2016 geboren (4 Rüden/4 Hündinnen). Alle kleinen Fellnasen kamen in liebevolle Hände. Wir haben alle Welpis besucht.
Nun ist zwei Jahre (17.10.2018) vergangen - allen Fellnasen geht es gut. Sie sind alle geröntgt. Danke dafür. Wir haben Kontakt über WatsApp. (siehe auch E-Wurf Entwicklung mit neuen Bildern.
Den nächsten Wurf planen wir für das kommende Frühjahr 2019.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unsere Biene entstammt aus einer kynologisch gut fundierten und seriösen Verpaarungsempfehlung des Eurasier-Klub's Weinheim (EKW), der dem Dachverband des VDH (Verband des Deutschen Hundewesen) angeschlossen ist. Durch die außerordentlichen Qualitätsansprüche an die geleitete Eurasierzucht besitzt sie einen Ahnennachweis des EKW (Rassehunde Zuchtklub im VDH-FCI) sowie ein international anerkanntes Zertifikat des IFEZ (Internationale Förderation für Eurasierzucht).

Diese Eurasierwelpen werden nicht als "Massenware" gezüchtet, d.h. es müssen gewisse Wartezeiten einkalkuliert werden. Dies wollen die Zuchtvereine auch nicht ändern, weil auf diese Weise unüberlegte, spontane Eurasier-Käufe vermieden werden können.

Unbedingte Vorsicht ist geboten bei Eurasier-Angeboten in Zeitschriften und sonstigen Medien. Ohne VDH-Kennung handelt es sich in der Regel um Eurasier-Mischlinge oder Eurasier aus nicht kontrollierten Wildzuchten, wobei weder Rassenreinheit noch besondere Zuchtsorgfalt die Regel sind! Das Verhalten solcher Tiere hat mit dem des Eurasiers meist wenig gemeinsam. 


Hiermit möchten wir uns ausdrücklich von Wildzuchten distanzieren!

Der EKW ist in den hier aufgeführten Verbänden angeschlossen:

VDH Logo FCI Logo IFEZ Logo


 
Wenn Sie einen Eurasier-Welpen erwerben möchten, setzen Sie sich bitte mit dem EKW - zentrale Welpenvermittlung Frau Ferdinand, Tel. 08000-Eurasier (08000-935736) in Verbindung oder über den Erasier-Klub e.V. Sitz Weinheim www.Eurasier-Klub.de
Aus dem Ausland Kontakt unter "puppies@Eurasier-Klub.de"

Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten der Internetseiten, die durch Links erreicht werden!